Speicher e.V. Großhennersdorf | Wirkungsfeld der Projektträger innerhalb der Kooperation

Wirkungsfeld der Projektträger innerhalb der Kooperation

Die Aufgabe des Speicher e.V. innerhalb der Kooperation zur Wiederbelebung des Gutshofkomplexes Großhennersdorf ist das zentrale Management , sowie die Vermarktung und Präsentation des Gutshofspeichers Großhennersdorf als integrativer Kultur- und Bildungsstandort in der Oberlausitz.

Zudem tritt der Speicher e.V. eigenständig als Kulturveranstalter im kleinen Rahmen auf. So initiierte der Verein 2005/2006 gemeinsam mit der Jugendtheatergruppe des BGZ und der Aktion Mensch die Aufführung des Theaterstückes „Hallo Nazi“. 2007 veranstaltete der Speicher e.V. die Abschlussparty der Sommerakademie Lanterna Futuri.
Flyer "Hallo Nazi"  Flyer "Lanterna Futuri - Change! Festival" 

Begegnungszentrum im Dreieck e.V.

Neben dem Speicher e.V. sind zwei weitere Vereine aus Großhennersdorf als Träger und Partner am Projekt zur Sanierung und Wiederbelebung des Gutshofspeichers beteiligt.Pächter des Gebäudemittelteiles ist das Begegnungszentrum im Dreieck e.V.. Dieser Verein betreibt in Großhennersdorf  ein soziokulturelles Zentrum mit den Schwerpunkten internationale Jugendbildung, theaterpädagogische Arbeit und ein Tagungs- und Seminarhaus. Das Begegnungszentrum möchte den Gutspeicher als Ort für Bildungs- und Kulturveranstaltungen, wie Konzerte, Workshops, Tagungen, Open-Air Veranstaltungen usw. bewirtschaften.


Grundrisszeichnung Veranstaltungssaal

Die Umweltbibliothek

Die Umweltbibliothek e.V. Großhennersdorf ist Pächter des Ostteiles, und möchte mit dem Umnutzungsvorhaben neue Bibliotheks- und Archivräume für ihr Informations- und Kommunikationszentrum schaffen.


Grundrisszeichnung neue Bibliothek/Archiv, EG


Grundrisszeichnung neue Bibliothek/Archiv, OG

Bildungs- und Kompetenzzentrum der Hochschule Zittau/Görlitz

Parallel zu diesen Projekten ist in Kooperation mit der Hochschule Zittau/Görlitz der Aufbau eines Bildungs- und Kompetenzzentrums für regenerative Energien im Rahmen des integrativen ländlichen Entwicklungskonzeptes der Region Kottmar (ILEK) geplant. Hauptanliegen dieses, zukünftig im Gutshofspeichers verorteten Projektes, ist die integrierte Vernetzung regionaler Kompetenzen im Bereich Energie und Bau, und wird somit einen wichtigen Bestandteil zur Bewirtschaftung des Gebäudes darstellen. Download Präsentation ILEK (PDF | 6.5 MB)

Reitverein Scheune e.V.

Pächter der kleinen Scheune im Ostteil des Gutshofkomplexes ist der Reitverein Scheune e.V..  Die Ambition des Scheune e.V. stellt sich dadurch dar, dass mit der Wiederbelebung des Gutshofes Großhennersdorf gleichzeitig an die ehemalige Nutzung des Gutes als Remontedepot angeknüpft werden soll. Der Verein beteiligt sich am Vorhaben Umnutzung Gutshof Großhennersdorf mit der Bewirtschaftung der kleinen Scheune, dort soll eine Reithalle für den regelmäßigen  Reitunterricht mit Anfängern und Fortgeschrittenen entstehen und Vorbereitungen auf Reitturniere stattfinden.